• Für über vier Millionen Euro von Kaiserslautern zum HSV?
    Die Lauterer wiederum wägen ab, ob sie Pollersbeck vor oder nach dem Turnier verkaufen. Ursprünglich war geplant, die U-21-EM abzuwarten und durch mögliche weitere Interessenten einen höheren Preis zu erzielen. Setzt Kaiserslautern auf einen zeitnahen Verkauf der Nummer eins, kann der Verein in jedem Fall einen guten Deal erzielen und gewinnt zudem Planungssicherheit, schließlich beginnt der Zweitligist bereits am Montag mit der Vorbereitung auf die neue Saison.

    Der HSV müsste sein Angebot nachbessern

    Allerdings haben die Roten Teufel bei der Ablöse für den Schlussmann konkrete Vorstellungen: Im Raum stand eine Sockelablöse von mindestens 3,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Nachschläge. Der Grundpreis dürfte sich nun aber bei über vier Millionen Euro bewegen. Ein erstes Angebot des HSV hatte Kaiserslautern zuvor abgelehnt. Doch wollen die Hanseaten das Rennen um Pollersbeck machen, müssten sie auf Lautern zugehen und nachbessern.

    (..)

Kommentare 14

  • Benutzer-Avatarbild
    Scheint sein erstes Spiel zu gewinnen, hat aber mehr Unsicherheit gezeigt als zu glänzen. Für einen Turnierauftakt sicher nicht ungewöhnlich, dennoch nicht gerade gut.
  • Benutzer-Avatarbild
    Zitat von Maggo: „Oder er greuft dick daneben oder er kriegt zu wenig zu tun.... Das ist ne Sportlerkarriere und die Bücher mit derlei gescheiterten Karrieren, vor allem bei dem Alter, sind dicker als man sich vorstellen kann. Das Interesse aus England
  • Benutzer-Avatarbild
    Oder er greuft dick daneben oder er kriegt zu wenig zu tun.... Das ist ne Sportlerkarriere und die Bücher mit derlei gescheiterten Karrieren, vor allem bei dem Alter, sind dicker als man sich vorstellen kann. Das Interesse aus England gibts schlicht…
  • Benutzer-Avatarbild
    Zitat von Ostalb-Devil: „Einziges Risiko: Er verletzt sich bei der EM schwer.“ Zum Glück sind Torleute davon nicht so häufig betroffen wie Feldspieler.
  • Benutzer-Avatarbild
    Ich denke wir haben nicht all zu viel zu verlieren, wenn wir noch 2 Wochen warten. Einziges Risiko: Er verletzt sich bei der EM schwer.