• Maurice Deville ist indes auf der Suche nach einem neuen Club.
    Osei Kwadwo zurück beim FCK

    Sportvorstand? Sportdirektor? Die exakte Position des künftigen Sportchefs des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ist offen. Neben der Suche nach dem Nachfolger für Uwe Stöver läuft die Planung für den Spielerkader.


    Stöver, der den FCK auf eigenen Wunsch Ende des Monats verlässt (wir berichteten), hat nun einen Großteil seine längerfristigen Aufgaben an Boris Notzon vom FCK-Sportausschuss übergeben. Mit dem Chefscout hat Stöver intensiv zusammengearbeitet und wird dies auch bis zu seinem Ausscheiden tun. Die Suche nach einem Stöver-Erben wird vom Vorstand vorangetrieben, es werde aber keinen Schnellschuss geben, ließ FCK-Chef Thomas Gries wissen.

    Für die zwei Spieler, die die Lauterer in der vorigen Saison an andere Klubs ausgeliehen haben, sind die Perspektiven unterschiedlich. Mittelfeldmann Manfred „Manni“ Osei Kwadwo (22) kehrt von der SG Sonnenhof Großaspach zurück und ist ein Kandidat für den engeren FCK-Profikader. „Er hat eine sehr positive Entwicklung genommen“, sagt Notzon. Osei Kwadwo kam bei Großaspach auf 27 Drittliga-Einsätze (drei Tore).

    Stürmer Maurice Deville (24) indes, der ein unglückliches Jahr bei Drittliga-Absteiger FSV Frankfurt hinter sich hat (13 Einsätze/zwei Tore), hält in Abstimmung mit dem FCK die Augen nach einem neuen Klub offen – er wird es ungeachtet des bis 2018 laufenden Vertrages schwer haben, in den Lauterer Kader zu kommen. osp

    -------

    Leserbriefe



    Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung
    Quellen
      • Rheinpfalz

Kommentare 6

  • Benutzer-Avatarbild
    O ja. Nach Düsseldorf war ich echt bedient. (Obwohl man ja im nachhinein sagen muss: so spektakulär war's in der letzten Saison nicht. Aber wenn man angepisst ist, ist das Gefühl dafür, dass es noch schlechter werden kann, ja nicht so ausgeprägt.)
  • Benutzer-Avatarbild
    fünfstück hat bei ihm vieles verbockt. erst lässt er ihn gegen düsseldorf,obwohl jeder gesehen hat dass er überfordert war,durch spielen und dann lässt er ihn fallen wie ne heiße kartoffel.
  • Benutzer-Avatarbild
    Dem der den Jungen weggeschickt hat gehört eine richtig kräftige Tracht Prügel, denn ich bezweifele sehr stark, dass wir in der vergangenen Saison Spieler im Kader hatten die besser waren, bzw. die es gerechtfertigt haben ihm zu bescheinigen er sei…
  • Benutzer-Avatarbild
    Ob er es wirklich drauf hat wird sich in dieser Saison zeigen! Ich drücke ihm die Daumen. Und dann zur nächsten Saison für 3 Mio. verkaufen um den laufenden Spielbetrieb zu sichern. :)
  • Benutzer-Avatarbild
    Na ja, 3 Tore in 27 Einsätzen ist mehr, als unsere Strategen letzte Saison schafften!